Black Friday: jetzt schon für Smarthome Schnäppchen planen

It’s that time of the year again. Heute noch haben wir überlegt, dass es langsam an der Zeit wäre, sich um Weihnachtsgeschenke zu kümmern. Zum Glück ist eines der Highlights der Kaufsaison gar nicht mehr so weit weg – in weniger als drei Wochen steht der sogenannte Black Friday an. Fast schon traditionell kann man an diesem Tag – dieses Jahr wird es wohl der 23. November werden – besonders im Elektronik-Bereich sehr gute Schnäppchen schießen. Auch wenn Ihr noch etwas warten musst: hier schonmal eine Übersicht der Smarthome-Schnäppchen, die (wahrscheinlich) zu reduzierten Preisen angeboten werden. 

Ganz vorne dabei ist natürlich Amazon. Und das hat gleich mehrere Gründe. Zum einen ist Amazon mit Alexa selbst einer der großen Anbieter im Bereich Smarthome geworden. Dann wird Amazon am Black Friday selbst viele Aktionen mit verbilligten Smarthome-Geräten anbieten. Und, schließlich, gibt es bei Amazon traditionell die sogenannte Cyber Week. Diese wird voraussichtlich vom 19. November bis zum 26. November – dem eigentlichen Cyber Monday – dauern. Genug Zeit und viele Möglichkeiten also, ein Schnäppchen zu ergattern. Für die USA hat Amazon jedenfalls schon einiges an Rabatten geplant. Folgende Produkte solltet Ihr auf dem Zettel haben, wenn Ihr Euer Smarthome aufbauen oder erweitern wollt:

  • Ganz vorne dabei: die Echo-Produktfamilie. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wird es hier einige Preisreduzierungen geben. Ich persönlich hoffe ja auf einen etwas reduzierten Echo Input – auch wenn dieser erst kurz vor Weihnachten erscheint. Mit etwas Glück gibt es Rabatt auf die erst kürzlich vorgestellten neuen Geräte – wie zum Beispiel den Echo Show.
  • Zwar keine Smarthome Geräte an sich, aber für das Smarthome trotzdem praktisch: Kindle- und Fire-Geräte. Der Fire TV z.B. kann – weil Alexa-befähigt – als Smarthomezentrale herhalten. Genau wie die Fire Tablets, die sich besonders als günstige Tablets etabliert haben und von vielen als Smarthome-Display und eben Steuerungszentrale verwendet werden. Die Kindles sind da nicht unbedingt so flexibel. Durch den eingebauten Browser können diese aber ebenfalls als Display für das Smarthome herhalten – ich habe mal eine rudimentäre Wettervorschau per PHP gebaut. Wer immer schon überlegt hat, einen neuen Kindle zu bauen und dann einen neuen Verwendungszweck für seinen alten sucht, sollte ab dem 19. auf Rabatte achten.
  • Weitere Smarthome-Geräte werden im Rahmen der Cyber Week sicherlich günstiger angeboten. Leider gibt es (noch) keine eigene Kategorie bei Amazon für das schlaue Zuhause, aber mit dieser Suche werdet Ihr bestimmt fündig. Wer etwas Zeit hat, kann auch diese Suche in den jeweils aktuellen Angeboten verwenden. Das ist besonders dann praktisch, wenn Ihr neben echten Smarthome-Geräten noch Zubehör für selbige sucht. Allerdings solltet Ihr besonders während der Cyber Week etwas Zeit mitbringen, Amazon haut dann nämlich die Angebote wortwörtlich im Minutentakt raus.

Aber: Amazon ist nicht alles. Es gibt noch einige andere Schnäppchentipps mehr.

  • Mein Geheimtipp ist ja weiterhin Gearbest. Dort gibt es China-Importe zu extrem günstigen Preisen. Nachteil: es dauert manchmal etwas länger, „Prime“-Service dürft Ihr dort nicht erwarten. Immerhin: Horror-Stories, wie vom Zoll abgewiesene Pakete, gibt es dort eigentlich nicht mehr. Gefühlt herrscht dort übrigens immer der absolute Ausverkauf, allerdings bin ich mir sicher, dass die Chinesen sich zum Black Friday nicht lumpen lassen werden.
  • Relativ neu, aber schon ordentlich Größe zeigend ist der auf Smarthome spezialisierte Shop Tink.de. Dort gibt es praktisch alles, was das Smarthome-Herz begehrt. Ob es dort überhaupt Black Friday-Rabatte gibt und wie hoch diese ausfallen, kann ich leider noch nicht sagen. Aber ich halte Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.

Soviel zum jetzigen Stand für den Schwarzen Freitag. Ich werde diesen Artikel regelmäßig aktualisieren und um echte und gute Angebote zur Cyber Week bzw. zum Black Friday erweitern. Also: immer mal wieder reinschauen!

Patrick Boch

Patrick beschäftigt sich beruflich schon länger mit Sicherheit - allerdings für eine andere Zielgruppe. Privat sorgt er lieber für ein smartes - und sicheres - Zuhause.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen